Historie von 1947... Drucken
1947
.
.
.
Das Kriegsende liegt zwei Jahre zurück. In diesem Jahr trifft man sich zur 1. Nach-kriegsversammlung im noch zerstörten Vereinslokal Heckhausen-Oberborbeck.
h_005
Weißes Hemd, schwarze Krawatte, weiße Hose.
Mehr Uniform brauchte man nach dem Krieg nicht, um wieder Spaß am Schützentum zu finden ...
Hauptmann wurde wieder Christian Beyen. Ansonsten setzte sich der Vorstand aus Willi Schwiertz (1. Zugoffizier), Christian Scheurenberg (2. Zugoffizier), Josef Busch (Fähnrich), Fritz Cremer und Heinz Tiepel (beide Fahnenoffiziere) sowie Jakob Offergeld (Spieß) zusammen.


Erster Schützenkönig nach dem Krieg wurde unser Mitglied Kaspar von Zons, der den Vogel mit einer Armbrust von der Stange holte. Damit stellte der Liederkranz den König bereits zum vierten Mal. In Ermangelung eines Zeltes feierte man die Kirmes 1947 übrigens bei "Knolly-Brandy" und Stabi-Bier im Bunker.
h_006
Kaspar von Zons grüßt seine Kameraden vom Liederkranz bei der Abnahme der Kompanien.
Zum Abschluss seines Königsjahres schenkte er der Kompanie eine neue Hauptmannskette.
<< zurück | weiter >>